Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
23:12
12.08.2020

In Süd- Italien protestierten vor zwei Tagen hunderte Albaner gegen zwei Morde und gegen den antialbanischen Rassismus. Der Unternehmer Ciferi erschoss zwei Albaner aus Kosova in Fermano auf dem Firmengelände. Berichten zufolge forderten die Arbeiter ihre ausstehenden Löhne ein. Bei den ermordeten handelt es sich um die Arbeiter Valdet Avdyli 26 Jahre alt und den 38 jährigen

Neomedim Mustafa . Die Protestaktion wurde hauptsächlich von Arbëreshën durchgeführt. Das ist eine albanische Minderheit welche seit 600 Jahren meist in Kalabrien und Sizilien lebt. Auf der Demonstration wurden italienische und albanische Fahnen getragen. Zusätzlich wurden Porträts des albanischen Nationalhelden Skanderbeg mitgeführt. In Italien gibt es von Seiten der Rechten einen ausgeprägten antialbanischen Rassismus. Gleichzeitig müssen sich viele Albaner in ungeschützten Arbeitsplätzen als Billigarbeiter verdingen. Vor einigen Tagen war speziell das Internet voll mit antialbanischen Pamphleten anlässlich des Papstbesuches in Albanien. Der Mord an den beiden Albanern spielt in der bürgerlichen italienischen Presse hingegen kaum eine Rolle. 

arbereshet

Arbëreshët e Italisë kanë dalur në protestë me qirinj në