Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
01:29
29.09.2021

Von Genc Mustafa In Kosova finden am 14 Februar Parlamentswahlen statt. Diese Wahlen sind auserordentliche Wahlen, da im letzten Jahr Ministerpräsident Albin Kurti von VV ( Bewegung für Selbstbestimmung) durch ein illegales Votum im Parlament gestürzt wurde. An der Abstimmung, die A. Hoti von der LDK mit einer Stimme Mehrheit gewann nahm ein bereits wegen verschiedener krimineller Delikte verurteilter Abgeordneter teil. Am 14 Februar wird die 

linkssozialdemokratische VV die Wahl gewinnen. Dies weis auch die Mafiokratie in Kosova . Deshalb versuchen sie mit abscheulichen Methoden die Wahl zu manipulieren. Besonders dadurch, dass der albanischen Diaspora die Wahlteilnahme erschwert oder verunmöglicht wird. Bis vor kurzem waren die Wahllisten den Emigranten nicht zugänglich. Jetzt gilt es sich für die Emigranten sich durch einen Wust von Papieren zu wälzen. Anschließend gilt es auf einen Anruf aus Prishtina zu warten. Aber die Bestättigungsanrufe kommen nicht. Zudem wird willkürlich aussortiert. Der große linksdemokratische Patriot Avni Dehari (Kandidat von VV auf Platz 5) schreibt dazu auf Facebook:

 

“MIT DER Diaspora

 

Ich schwöre, dass ich als nächster Abgeordneter der Versammlung der Republik Kosova unter den ersten sein werde welche Gesetze anstrebe, die der Diaspora das Recht zubilligen frei zu wählen, egal wo sie leben und arbeiten. ----Wir werden die massive Ungerechtigkeit untersuchen, die in diesem Wahlprozess zur Wahl des Parlaments gemacht wurden. Wir werden dafür sorgen, dass das niemals wieder passiert. Insgesamt wurden bis dato 29.445 Migrantenanträge zur Wahlteilnahme abgelehnt. Vor einigen Tagen wurde die Veröffentlichung verschoben, jedoch nicht die Frist für die Annahme der Anträge. Von 151.000 E-Mails gingen nur 102.100 auf der externen Abstimmungsliste ein. Dies ist das letzte Mal, dass unseren Lieben, unseren Verwandten, die im Ausland leben und arbeiten, das Wahlrecht verweigert wird. Liebe Landsleute, vielen Dank von ganzem Herzen! Sie und wir stehen für den Wandel Kosovo an!“

 

Dokumentation nga Avni Dehari ME MËRGATËN

Betohem se si deputet i ardhshëm i Kuvendit të Republikës së Kosovës, ndër ligjet e para, që do të kërkoj dhe do votoj, do të jetë ligji për votimin e mërgatës pranë përfaqësive të Kosovës në vendet ku jetojnë e punojnë mërgimtarët tanë.

Padrejtësinë masive të shkaktuar në këtë proces zgjedhor do ta hetojmë si Kuvend dhe do ta ndalim që më kurrë të mos përsëritet.

Plot 29.445 aplikime të mërgimtarëve u refuzuan këtë herë. Një ditë u shty publikimi i fletëvotimit, por jo dhe afati i pranimit. Nga 151.000 e-maile këtë herë vetëm 102.100 aplikime u pranuan në listën e votimit nga jashtë.

Kjo do të jetë e hera e fundit kur më të dashurve tanë, të afërmve tanë, që jetojnë e punojnë jashtë vendit, i mohohet e drejta e votës.

Të dashur bashkatdhetarë, ju falënderoj me zemër!

Ju i prini ndryshimit në Kosovë!

#meMËRGATËN

Foto Avni Dehari

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text