Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
22:37
11.12.2019

 Alle staatlichen Posten, speziell polizeiliche Posten, werden zunehmend von militanten Schlägern und von Kriminellen aus den Regierungsparteien PDK und LDK besetzt. Aus dem Staatshaushalt werden diese Kriminellen auf Kosten der armen Menschen Kosovas finanziert. Die breite Masse verarmt immer mehr, aber die Kriminellen profitieren durch ihre Funktionen. Dieser Prozess hat speziell die kosovarische

Polizei erfasst. Immer mehr bekannte Parteischläger agieren als Polizisten. Gleichzeitig wird die serbische Sonderformation „ Zivil Verteidigung“ ( “Mbrojtjes Civile”) Teil der kosovarischen Polizei. Dies wurde der „ Serbischen Liste“ ( Koalitionspartner von LDK und PDK) zugesichert. Jetzt wurde diese Maßnahme implementiert. Nach wie vor stehen diese Formationen unter dem Befehl Belgrads. Diese Nationalisten erhalten auch weiterhin Geld aus Belgrad. Ab jetzt zusätzlich Geld aus dem kosovarischen Haushalt. Diese serbischen Parallelpolizei kontrolliert knapp 25% des Territoriums von Kosova. An keiner Stelle wurde durch die Regierung geprüft, welche Rolle diese Leute während des Krieges 1998/99 spielten. Das ist Zajednicës" ( Abkommen zur ethnischen Teilung Kosovas am 25 August in Brüssel) konkret. Der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ (VETËVENDOSJE ) wird vorgeworfen gegen die Integration der Serben in Kosova zu sein. Das Gegenteil ist allerdings der Fall. VV wendet sich gegen die Integration von Paramilitärs, welche sich oft als "Katastrophenschutz" tarnten. Die Beschäftigung solcher Leute ist eine Straftat. Der Vertrag mit Serbien legalisiert die ethnische Teilung Kosovas und nützt auch nicht den einfachen serbischen Menschen in Kosova. Die Integration von Kriminellen als Polizisten ist nicht gerecht. Zudem verhindern solche Maßnahmen ehrliche Gespräche zwischen Serben. Albanern, Bosniern, Türken, Roma, Ashkali undÄgyptern über eine gemeinsame demokratische und soziale Zukunft in Kosova. Nebenbei bemerkt verdichten sich in Kosova Anzeichen dafür, dass am 9. Januar eine politische Provokation anlässlich der Massendemonstration der Opposition stattfand. Bekanntlich flogen plötzlich Molotowcocktails auf das Regierungsgebäude. Die Täter waren maskiert. Vieles deutet darauf hin, dass Polizisten in schwarzen Kapuzen gekleidet, diese Aktion durchführten, um ihren „ Kollegen“ den Vorwand für offizielle polizeiliche Gewalt, gegen politische Oppositionelle zu liefern. Permanent entwickelt sich der Prozess, aus der gesamten Polizei eine offen kriminelle Vereinigung zu machen. In der Presse sind Bilder von Gesprächen zwischen Polizeikommandanten und Führern des PDK Geheimdienstes SHIK aufgetaucht. Es kann kein Zufall sein, dass diese Bilder unmittelbar vor der Massendemonstration in Prishtina entstanden.

 

 Werbeanzeige 

Artdiktat Herren Hoodie - Albanien Wappen Coat of Arms Pallto e Armëve, Größe L, rot

 Bestellungen unter

http://www.amazon.de/Artdiktat-Herren-Hoodie-Albanien-Wappen/dp/B00TV7LV74/ref=as_sl_pc_tf_til?tag=kosovaktuell-21&linkCode=w00&linkId=&creativeASIN=B00TV7LV74